Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement als Navigations-Instrument
Aus der Praxis für die Praxis

Von 1999 an war die Zahnarztpraxis Dr. Hans-Jürgen Strauß in Nürnberg zertifiziert!

Qualität ist ein Stichwort, das in der Öffentlichkeit immer heftiger diskutiert wird.
Zu Recht: Können Ihre Patienten wirklich beurteilen, was auf dem Zahnarztstuhl in ihrem Mund passiert? Wissen diese, ob die bei ihnen eingesetzten Materialien und Medikamente wirklich dem neuesten Stand entsprechen? Wahrscheinlich nicht.

Um Ihren Patienten absolute Sicherheit zu geben, dass sie eine den Regeln der zahnärztlichen Kunst entsprechende Leistung bekommen, gibt es die DIN EN 46 002 (schließt die DIN EN ISO 9002 ein). Das ist eine Norm, die einen sehr hohen Standard im Qualitätsmanagement von Betrieben jeder Art vorsieht. Für eine Zahnarztpraxis angewendet, ergibt sich ein sehr enges System qualitätsfördernder und qualitätserhaltender Maßnahmen. Das fängt beim Materialeinkauf an und endet bei der Endkontrolle fertiggestellter komplexer zahnärztlicher Arbeiten, beispielsweise mithilfe eines Dentalmikroskops.

Und damit Sie als Ärztin oder Arzt wirklich die absolute Sicherheit haben können, dass alles in Ihrer Praxis der Norm entsprechend umgesetzt wird, findet in regelmäßigen Intervallen eine strenge Prüfung. In unserer eigenen Praxis war es der „TÜV Management Service und TÜV Product Service“, der uns auf den Zahn fühlte. Dieses System ist sehr aufwendig, aber auch sehr sicher. Da es jedoch (noch) keine gesetzliche Regelung gibt, die dieses oder ein ähnliches System vorschreibt, erhalten Patienten in Deutschland erst in einigen hundert (von über 53.000) Zahnarztpraxen Leistungen nach diesem System.

Datum der Zertifizierung der Zahnarztpraxis Dr. Hans-Jürgen Strauß nach DIN EN 46002 war der 02.12.1999. Danach wurde das System auf DIN EN ISO 9001:2008 umgestellt.

Sprechen wir in der Beratung von Qualitätsmanagement, dann wissen wir, wovon wir reden.
Darauf können Sie vertrauen!